Robert Fellmann

Meisterhafter Komponist und Textdichter

Dieser Meister der romantischen Chorliederkomposition wurde als Bürger von Uffikon in Baar geboren. Der Wunschtraum eines Musikstudiums war ihm verwehrt. An der Kunstgewerbeschule in Luzern erwarb er das Diplom als Holzbildhauer und Zeichner.

Neben der beruflichen Tätigkeit widmete sich Robert Fellmann der Volksmusik. Er gründete den Zitherklub Baar. 1919 das Jodlerdoppelquartett und dirigierte viele Jahre den Trachtenchor, dazu den Jodlerklub des TV Kilchberg. Nach einem inneren Reifeprozess begann 1925 eine schöpferische Phase. Jahr für Jahr entstanden neue Solo- und Chorlieder von unübertrefflicher Ausdruckskraft, bis zu seine Tode über 150 Jodellieder, vorab Chorkompositionen von hoher künstlerischer Qualität.

In allen Liedern tritt uns Robert Fellmann als meisterhafter Komponist und Textdichter entgegen, träf und knorrig in der Sprache, bodenständig und witzsprühend ihr Inhalt, kraftvoll und beschwingt in der Melodie, gepaart mit stimmungsvoller Lyrik und rhythmischer Vielfalt. Der markante Chorsatz, die Entwicklung der Themen in geradezu klassichen Durchführungen, die formenreichen, unübertrefflichen Jodel stempeln ihn zum Klassiker unter den Jodlerkomponisten, zum Meister des Jodelchorliedes.

Fellmanns Stoffkreis umfasst ausser der Bergwelt, dem Naturerlebnis und dem älplerischen Brauchtum das dörfliche Zusammenleben und das Liebeslied. Vieles sagt er mit verhaltenem oder schalkigem Humor. Ebenso meisterhaft versteht er auch die erhebende, feierliche Stimmung in Worte zu fassen. Seine Texte sind Bildkraft und Originalität, jede Strophe eigenständig und thematisch geschlossen.

Seine Kompositionen gewinnen mehr und mehr das Gepräge der Zeitlosigkeit. Sie bestechen noch heute durch ihre unverbrauchte Frische und zählen in jedem Konzert zu den Rosinen der Jodelliteratur.

Robert Fellmann blieb immer im Rahmen des Schweizerisch-Bodenständigen schlicht, einfach und natürlich. Mögen seine Lieder noch lange erklingen zur Freude unserer schönen Heimat.

Text aus: CD, Gedenkkonzert zum 50. Todestag von Robert Fellmann, Rütli Records, 2001

 

Jodelluft schnuppern? Interessiert mich!

Scroll Up